Ansprechpartner & mehr

Öffentliche Auslegungen

Bebauungsplan Nr. 40 „Schnellenberger Weg“ mit örtlicher Bauvorschrift Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Reppenstedt hat im Umlaufverfahren mit Datum vom 27.05.2021 den vorliegenden Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 40 „Schnellenberger Weg“ mit örtlicher Bauvorschrift sowie die Begründung nebst Umweltbericht gebilligt und die Durchführung der öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB sowie die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Der gebilligte Entwurf des Bebauungsplanes, die Begründung nebst Umweltbericht, die umweltbezogenen Informationen und die wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen werden öffentlich ausgelegt. Wegen des derzeit eingeschränkten Zugangs zum Rathaus aufgrund der Corona-Pandemie wird die im BauGB vorgesehene Auslegungszeit von einem Monat angemessen verlängert. Die Unterlagen können vom

10.06.2021 bis zum 22.07.2021
im Rathaus in Reppenstedt,
Dachtmisser Str. 1, 21391 Reppenstedt (Sitzungszimmer Nr. 17)
nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter 04131 6727-0
oder nach vorheriger Vereinbarung per E-Mail an Sabrina.Harms@gellersen.de
oder nach Klingeln an der Eingangstür des Rathauses
während der Öffnungszeiten
montags bis freitags von 08:00 bis 12:00 Uhr
und donnerstags zusätzlich von 14:00 bis 18:00 Uhr
sowie im Internet unter dem Link https://www.reppenstedt.de
unter der Rubrik „Ihre Gemeinde“/„Öffentliche Auslegungen“

eingesehen werden.

Aus Gründen des Infektionsschutzes und der Vorsorge werden die Unterlagen im Rathaus in Reppenstedt in einem separaten Raum bereitgestellt, der durch die Bürgerinnen und Bürger nur einzeln betreten werden darf. Fragen zu den Planunterlagen können telefonisch unter der der Telefonnummer 04131 6727-0 gestellt werden. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung sowie die Einhaltung des Sicherheitsabstandes und der Hygienemaßnahmen sind für alle Besucher des Rathauses erforderlich.

Sollte Ihnen aufgrund einer vom Gesundheitsamt verordneten Quarantäne die Einsichtnahme nicht möglich sein, nehmen Sie bitte telefonisch unter der Telefonnummer 04131 6727-0 Kontakt auf. Ihnen wird dann schnellstmöglich ein Exemplar des Entwurfes des Bebauungsplanes zugeschickt.

Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Die in den Festsetzungen des Bebauungsplanes erwähnten DIN-Normen (siehe nachfolgende Liste) werden während der o. g. Auslegungsfrist im Rathaus in Reppenstedt, Dachtmisser Str. 1, 21391 Reppenstedt (Sitzungszimmer Nr. 17) während der o. g. Öffnungszeiten nach telefonischer Terminvereinbarung unter 04131 67270 zur Einsichtnahme bereitgehalten.

  • DIN 4109-1:2018-01 - Schallschutz im Hochbau - Teil 1: Mindestanforderungen.
  • DIN 4109-2:2018-01 - Schallschutz im Hochbau - Teil 2: Rechnerische Nachweise der Erfüllung der Anforderungen.

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 40 „Schnellenberger Weg“ mit örtlicher Bauvorschrift (Plangebiete 1 und 2) ist in den anliegenden Übersichtsplänen im Maßstab 1:5.000 mit einer unterbrochenen schwarzen Linie gekennzeichnet.

Quelle: Auszug aus den Geobasisdaten der Niedersächsischen Vermessungs-   und Katasterverwaltung, © 2018 Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN), Regionaldirektion Lüneburg.

- - - -Plangebiet 1 des räumlichen Geltungsbereichs des Bebauungsplanes
Maßstab 1 : 5.000

 

Quelle: Auszug aus den Geobasisdaten der Niedersächsischen Vermessungs- und Katasterverwaltung, © 2021 Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN), Regionaldirektion Lüneburg.

 

 

 

 

 

 

 

- - - -Plangebiet 2 des räumlichen Geltungsbereichs des Bebauungsplanes
Maßstab 1 : 5.000

Verfügbare Arten umweltbezogener Informationen mit Kurzcharakteristik der thematisierten Umweltbelange (Schutzgüter nach § 1 Abs. 6 Nr. 7 BauGB) zum Bebauungsplan Nr. 40 „Schnellenberger Weg“ mit örtlicher Bauvorschrift

  1. Umweltbericht gem. § 2a Satz 2 Nr. 2 BauGB mit Beschreibung der Umweltprüfung gem. § 2 Abs. 4 BauGB nach Anlage 1 zum BauGB (Schutzgüter Tiere, Pflanzen, biologische Vielfalt, Fläche, Boden, Wasser, Luft, Klima, Landschaft, Natura 2000-Gebiete, Schutzgebiete, Mensch und seine Gesundheit, Kulturgüter und sonstige Sachgüter).
  • Beschreibung und Bewertung der Schutzgüter im Plangebiet
  • Ermittlung der Auswirkungen der Planung auf die Schutzgüter im Plangebiet
  • Planung von Maßnahmen zur Vermeidung, Verhinderung und Verringerung nachteiliger Auswirkungen auf die Schutzgüter im Plangebiet und Beschreibung von Maßnahmen zum Ausgleich
  1. Büro für Bodenprüfung GmbH (2016): Bodenuntersuchung (Schutzgut Boden).
  2. Heiko Rahlfs (2020): Brutvogelkartierung (Schutzgut Tiere).
  3. Uppenkamp und Partner (2020): Immissionsschutz-Gutachten (Schutzgut Mensch und seine Gesundheit).
  4. GEO-NET Umweltconsulting GmbH (2020): Klimaökologisches Fachgutachten (Schutzgüter Luft, Klima).
  5. Ingenieurgemeinschaft Dr.-Ing. Schubert (2021): Verkehrstechnische Untersuchung (Schutzgut Mensch und seine Gesundheit).
  6. UTEC, Ingenieurbüro für Entwicklung und Anwendung umweltfreundlicher Technik GmbH (2020): Wärmekonzept (Schutzgut Klima).
  7. Büro Mehring (2021): Biotoptypenkartierung (Schutzgut Pflanzen).
  8. Landkreis Lüneburg (2016): Regionales Raumordnungsprogramm (RROP) 2003 in der Fassung der 2. Änderung 2016 (Schutzgüter Tiere, Pflanzen, Boden, Landschaft).
  9. Landkreis Lüneburg (2017): Landschaftsrahmenplan (LRP) (Schutzgüter Tiere, Pflanzen, Boden, Landschaft).
  10. Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) (2020): Bodenübersichtskarte 1:500.000, Karte: Suchräume für schutzwürdige Böden (BK50), Karte: Bodenfruchtbarkeit (Ertragsfähigkeit), Karte: Grundwasserneubildung 1981-2010, Karte: Schutzpotenzial der Grundwasserüberdeckung 1 : 200.000 (HÜK200), www.lbeg.niedersachsen.de, NIBIS-Kartenserver des LBEG (Schutzgüter Boden, Wasserhaushalt).
  11. Bundesforschungsanstalt Für Landeskunde Und Raumordnung (Hrsg.) (1980): Geographische Landesaufnahme 1:200.000, Naturräumliche Gliederung Deutschlands; Die naturräumlichen Einheiten auf Blatt 58 Lüneburg. Bearbeitet von Wolfgang Meibeyer. Selbstverlag Bonn-Bad Godesberg (Auszug) (Schutzgüter Landschaft, Boden).
  12. Umweltbezogene Stellungnahme des BUND: Hinweise zum RROP und LRP (Schutzgüter Wasser, Boden), zum Siedlungsentwicklungskonzept (Schutzgüter Fläche, Klimaschutz), zur Stadtklimaanalyse Lüneburg (Schutzgut Klima), Anregungen zu Kompensationsmaßnahmen (Schutzgüter Boden, Landschaft, Klima), Hinweise zu den Auswirkungen der Planung (Schutzgüter Fläche, Boden, Pflanzen, Tiere, Klima).
  13. Umweltbezogene Stellungnahme des LBEG: Hinweise zum Boden (Schutzgut Boden).
  14. Umweltbezogene Stellungnahme des Landkreises Lüneburg: Anregungen zur Regionalplanung (Schutzgut Fläche), Anregungen zur Bauleitplanung (Schutzgüter Boden, Landschaft), Anregungen zum Brandschutz (Schutzgut Mensch und seine Gesundheit), Anregungen zum Natur- und Landschaftsschutz (Schutzgüter Fläche, Boden, Tiere, Klima), Anregungen zur Wasserwirtschaft (Schutzgüter Wasser, Boden), Anregungen zum Immissionsschutz (Schutzgut Mensch und seine Gesundheit), Anregungen zum Klimaschutz (Schutzgut Klima), Hinweis zur Bodendenkmalpflege (Schutzgut Kulturgüter).
  15. Umweltbezogene Stellungnahme der Landwirtschaftskammer Niedersachsen: Anregungen zur Inanspruchnahme einer Ackerfläche (Schutzgüter Boden, Fläche).
  16. Umweltbezogene Stellungnahme der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr: Hinweise zum Sicherheitsaudit und zum Immissionsschutz (Schutzgut Mensch und seine Gesundheit).
  17. Umweltbezogene Stellungnahme des NABU: Anregungen zur Oberflächenentwässerung (Schutzgüter Boden, Wasserhaushalt), Anregungen zum Artenschutz (Schutzgut Tiere), Anregungen zur Nutzung der Solarenergie (Schutzgut Luft, Klima), Anregung zum Ausschluss von Schottergärten (Schutzgüter Pflanzen, Tiere, Boden, Wasserhaushalt, Luft, Klima, Landschaft), Anregungen zu Anpflanzungen (Schutzgüter Pflanzen, Landschaft, Klima).
  18. Umweltbezogene Stellungnahme des LGLN Kampfmittelbeseitigungsdienstes: Empfehlung einer Luftbildauswertung bzw. Sondierung (Schutzgut Mensch und seine Gesundheit).
  19. Umweltbezogene Stellungnahme der Hansestadt Lüneburg: Hinweise zur Verkehrsbelastung (Schutzgut Mensch und seine Gesundheit), Hinweis zum Klimagutachten und zur Grünplanung (Schutzgüter Klima, Pflanzen).
  20. Umweltbezogene Stellungnahme der Samtgemeinde Bardowick: Hinweise zur Verkehrsbelastung (Schutzgut Mensch und seine Gesundheit).
  21. Umweltbezogene Stellungnahmen aus der Öffentlichkeitsbeteiligung: Anregungen zur Höhe der Bebauung angrenzend an die Bestandsbebauung, Hinweise zur Beeinträchtigung der angrenzenden Bestandsbebauung, Anregungen zur Verkehrsberuhigung, zu Tempo 30 und zu Durchfahrtsverboten auf dem Schnellenberger Weg, zur Verkehrs- und Lärmbelastung (Schutzgut Mensch und seine Gesundheit), Anregungen zur Höhe der Bebauung (Schutzgut Landschaft), Hinweise zum Artenschutz (Schutzgut Tiere), Anregungen zur Fläche (Schutzgüter Klima, Fläche, Boden), Anregungen zu Maßnahmenflächen (Schutzgut Pflanzen, Tiere, Landschaft), Anregungen zu Verkehrskonzepten und zum Klimaschutz (Schutzgut Klima).

Planunterlagen als Download:

Entwurf Bebauungsplan
Entwurfsplanung
Umweltbericht
Bodenuntersuchung
Brutvogelkartierung
Immissionsschutz-Gutachten
Klimaökologisches Fachgutachten
Verkehrstechnische Untersuchung
Wärmekonzept
Biotoptypenkartierung
Umweltbezogene Informationen
Umweltbezogene Stellungnahmen