Kontakt & Downloads

Pressemitteilungen

Ab dem 08.03.2021 wieder eingeschränkter Regelbetrieb in den Kindertagesstätten

Kindertagesstätten

Wiederaufnahme eines eingeschränkten Regelbetriebes in den Kindertagesstätten

Es ist vorgesehen, ab dem 08.03.2021 die Schließung der Kindergärten und Kinderkrippen aufzuheben und innerhalb eines eingeschränkten Betriebes ein Betreuungsangebot für alle Kinder, die in der jeweiligen Tageseinrichtung einen Betreuungsplatz haben, anzubieten. Hierbei haben wir viele zusätzliche Auflagen und Regelungen zu berücksichtigen.

Im Grundsatz gelten wieder die gleichen Vorgaben wie bereits im Juni 2020 bei der Wiederaufnahme des eingeschränkten Regelbetriebes, z. B.:

  • In den Kindertageseinrichtungen sind die Kinder während des eingeschränkten Betriebs in strikt voneinander getrennten Gruppen zu betreuen. Offene Gruppenkonzepte sowie die Durchmischung von Gruppen, ist nicht zulässig. Dies gilt auch für die Randzeiten.
  • Jeder Gruppe werden klar definierte Räumlichkeiten zugeordnet. Die Nutzung von gruppenübergreifenden Räumlichkeiten wie z.B. den Bewegungs- oder Waschräumen darf durch die Gruppen nur zeitlich versetzt erfolgen. Auch dies erfordert bei bis zu 25 Kindern den Einsatz von zusätzlichen Fachkräften.

Weitere Informationen finden Sie unter dem nachfolgenden Link.

Wiederaufnahme eines eingeschränkten Regelbetriebes

 

Wir bitten, die nachfolgenden Hinweise zur Beeinträchtigung der Notbetreuung am 11. und 12.03.2021 zu beachten.

 

Corona-Impfung für die Beschäftigten in den Kindertagesstätten; Beeinträchtigung in der Notbetreuung

Seit nunmehr etwa einem Jahr sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unseren Kindertagesstätten unter den schwierigen Bedingungen der Corona-Pandemie in der pädagogischen Arbeit mit den Kindern tätig. Im direkten Kontakt zwischen den Kindern lassen sich Abstände zueinander nicht realisieren und die wichtigen Hygienemaßnahmen nur sehr eingeschränkt einhalten.

Mit der Impfung der Beschäftigten verbunden ist auch die Hoffnung nach mehr Normalität im Bereich der Kindertagesstätten. Daher haben wir uns entschlossen, möglichst zügig und in einem Durchgang alle Beschäftigten zu impfen, die dazu bereit sind.

Es wird aus diesem Grund am Donnerstag, den 11. März 2021, und am Freitag, den 12. März 2021, zu Beeinträchtigungen in der Notbetreuung kommen können. Da die Möglichkeit besteht, dass  Impfreaktionen bei den Betroffenen auftreten, ist nicht sichergestellt, dass unmittelbar nach der Impfung bzw. am Tag darauf alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wieder einsatzbereit sind, um die Betreuung in dem gewohnten Umfang zu übernehmen.

Nähere Informationen finden Sie im nachfolgenden Schreiben.

Beeinträchtigung der Notbetreuung  
Kindergartenabmeldung für den 12.03.2021   

 


 

Schulen

Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule werden im Wechselunterricht nach Szenario B in geteilten Klassen unterrichtet. Durch das Kultusministerium ist die Pflicht zum Präsenzbesuch aufgehoben und die Möglichkeit auf reinen Distanzunterricht eingeräumt worden.

Brief des Nds. Kultusministers vom 20.01.2021 
Antrag auf Befreiung von der Präsenzpflicht