Kontakt & Downloads

Integration & Asyl

Unterbringungs-, Teilhabe- und Integrationskonzept verabschiedet

Die Samtgemeinde Gellersen ist für die Unterbringung von Flüchtlingen verantwortlich. Nachdem lange Jahre kaum Flüchtlinge untergebracht werden mussten, sind mittlerweile über 90 Flüchtlinge sicher in Wohnräumen in der Samtgemeinde Gellersen untergebracht. Die Samtgemeinde Gellersen hat hierfür 9 Unterkünfte angemietet und stellt darüber hinaus 3 eigene Liegenschaften für die Unterbringung der Flüchtlinge bereit. Bewusst sollen die Flüchtlinge in der Samtgemeinde Gellersen möglichst dezentral untergebracht werden, dies schließt jedoch auch größere Einheiten, die vermutlich in absehbarer Zeit entstehen werden, nicht aus.

Der Samtgemeinde Gellersen ist es ein Anliegen, neben der Unterbringung auch die Frage der Teilhabe und Integration der Flüchtlinge in das Leben in der Samtgemeinde Gellersen möglichst zu unterstützen. Aus diesem Grunde ist das Unterbringungs-, Teilhabe- und Integrationskonzept (UTIK) der Samtgemeinde Gellersen aufgestellt worden, was nebenstehend in der rechten Spalte eingesehen werden kann. Kurz zusammengefasst werden hier alle Maßnahmen zumindest angesprochen, die die Samtgemeinde Gellersen, Ehrenamtliche oder Vereine unternehmen, um den Flüchtlingen das Leben in der Samtgemeinde Gellersen zu erleichtern.

Im Kern wird die Flüchtlingsarbeit in der Samtgemeinde Gellersen durch Ehrenamtliche, dem Sozialraumträger Albatros e.V. und der Samtgemeinde Gellersen selbst getragen. Gerade auch die hauptamtliche Flüchtlingssozialarbeit ist durch die zunehmende Anzahl der Flüchtlinge stark gefordert und auch verstärkt worden. Die wesentlichsten Beiträge zur Integration selbst liefern jedoch die Vielzahl von Ehrenamtlichen, die sich um die Flüchtlinge und deren Belange aufopferungsvoll mit viel Einsatz kümmern. Eine tolle Leistung! Herzlichen Dank für diese Tätigkeit.

Fragen zur Unterbringung können gerne auch an die Samtgemeinde Gellersen gestellt werden. Ansprechpartner ist Herr Hagel (Tel. 04131 6727-217, E-Mail frank.hagel@gellersen.de).

Die Beratung über das UTIK ist am 14.04.2015 im zuständigen Fachausschuss umfassend erfolgt. Das UTIK ist einstimmig beschlossen worden.