Ansprechpartner & mehr

Pressearchiv

Weitere Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie beschlossen

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde Gellersen,

am 10.02.2021 hat die Bundeskanzlerin zusammen mit den Ministerpräsidenten der Länder weitere Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie beschlossen. Diese führen dazu, dass die Einschränkungen des öffentlichen Lebens für die Zeit bis vorerst 07.03.2021 weiter bestehen bleiben. Diese Maßnahmen sind einschneidend, aber für unser aller Gesundheit erforderlich.

 

Die Kindertageseinrichtungen werden weiterhin in Szenario C betrieben. Sie bleiben also vorerst bis zum 7. März 2021 weiterhin geschlossen. Es wird eine Notbetreuung für in der Regel bis zu 50 % der Normalgruppengrößen weiterhin angeboten.

Soweit Sie Ihr Kind bereits für die Notbetreuung in Ihrer Kita angemeldet und hierfür auch eine Zusage erhalten haben, gilt diese Zusage grundsätzlich weiterhin für den verlängerten Lockdown bzw. bis zum Wechsel in ein anderes Szenario.

Sollte sich für Sie ein Wegfall des Notbetreuungsbedarfs ergeben, informieren Sie bitte die für Sie zuständige Kindertagesstätte. Geben Sie bitte das Datum an, ab dem der Wegfall der Notbetreuung erfolgt. Dieses gibt uns die Möglichkeit, anderen Kindern Notbetreuungsplätze anbieten zu können.

Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule werden im Wechselunterricht nach Szenario B in geteilten Klassen unterrichtet. Durch das Kultusministerium ist die Pflicht zum Präsenzbesuch aufgehoben und die Möglichkeit auf reinen Distanzunterricht eingeräumt worden.

 

Unser gemeinsames Ziel muss es weiterhin sein, das exponentielle Wachstum der Infiziertenzahlen zu reduzieren, um eine Überforderung unseres Gesundheitssystems und damit eine Steigerung der Todesfälle zu vermeiden.

Daher mein dringender Appell an Sie alle: Halten Sie sich weiterhin an die neuen Regeln zur Kontaktbeschränkung. Sorgen wir gemeinsam dafür, dass wir alle gesund bleiben. Unterstützen Sie sich gegenseitig, wenn Bedarf besteht.

Ich danke Ihnen allen, dass Sie die notwendigen, aber wichtigen Regeln beachten.

Vielen Dank auch an diejenigen, die ehrenamtlich und nachbarschaftlich dort helfen, wo sie können und andere Menschen unterstützen. Helfen Sie weiter und tragen Sie mit dazu bei, dass wir alle besser durch diese schwere Zeit kommen.

 

Steffen Gärtner
Samtgemeindebürgermeister