Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen

Kultusminister Grant Hendrik Tonne übergibt Förderbescheide für Ganztagsschulen in Reppenstedt und Kirchgellersen

(v.l.) Schulleiter Hartmut Lenz, Samtgemeindebürgermeister Steffen Gärtner, Architekt Peter Rabeler<br>Foto: Thomas LaukatMit insgesamt 3,25 Mio. € unterstützt das Land Niedersachsen den Ausbau der Ganztagsschulen in Reppenstedt und Kirchgellersen. Die Samtgemeinde Gellersen hat im Zuge der erlassenen Richtlinie zur Gewährung von Zuwendungen für den beschleunigten Ausbau von Ganztagsbetreuung in Grundschulen insgesamt drei Förderanträge gestellt.

Vorausgegangen war eine Förderung des Bundes mit zusätzlichen 1,5 Milliarden Euro für den Ganztagsausbau in Vorbereitung auf den Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung.

Die größte Fördersumme erhält die Erweiterung der Grundschule Reppenstedt mit einem Förderbetrag in Höhe von 3,2 Millionen Euro. Samtgemeindebürgermeister Gärtner freut sich über die hohe Fördersumme aus Hannover „Der weitere Ausbau der Ganztagsbetreuung an der Grundschule Reppenstedt beschäftigt uns schon seit über einem Jahr und aufgrund der Planungen aus dem Juni vergangenen Jahres konnten wir nun erfolgreich einen hohen Betrag an Fördermitteln akquirieren. Das ist ein Meilenstein vor allem für die Grundschule Reppenstedt und trägt dazu bei, dass die steigende Inanspruchnahme von Ganztagsangeboten auch bei steigenden Schülerzahlen räumlich sehr gut abgebildet werden kann.“

Kultusminister Grant-Hendrik Tonne lobte die Samtgemeinde Gellersen im Rahmen der digitalen Übergabe des Förderbescheides: „Es ist beeindruckend zu sehen, dass sich ein Schulträger hier im Rahmen der Schaffung zusätzlicher Ganztagsangebote so engagiert und mutig auf den Weg macht. Das Gesamtvolumen der Maßnahme beträgt hier immerhin insgesamt 4,3 Mio. Euro.“

Insgesamt vier Monate hat die Samtgemeinde auf den Förderbescheid aus Hannover gewartet. Der Antrag erfolgte bereits Ende Januar nachdem eine Woche vorher die Richtlinie erlassen wurde. „Nun sind alle froh und munter das Projekt im eingeräumten Zeitrahmen anzugehen. Das große Problem wird allerdings die aktuelle Lage im Bereich der Baustoffe sein. So lange wir hier keine realistischen Preise erzielen können, ist eine Ausschreibung unmöglich.“

(v.l.) Werner Sander (Amtsleiter Kinder, Jugend und Senioren), Dietmar Meyer (Allgemeiner<br>Vertreter des Samtgemeindebürgermeisters), Samtgemeindebürgermeister Steffen Gärtner,<br>Schulleiter Hartmut Lenz, Architekt Peter Rabeler, Bauamtsleiter Hannes Leppin<br>Foto: Thomas LaukatSchulleiter Hartmut Lenz freut sich über die zusätzlichen Räume: „Die Grundschule Reppenstedt bekommt nun vier Jahre nach der Einführung des offenen Ganztagbetriebs die Möglichkeit, auch zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden und die Ganztagsschule auch perspektivisch und nachhaltig weiterzuentwickeln. Wir werden Angebote umsetzen können, die ohne diese Zuwendung nicht realisierbar gewesen wären. Digitallabor, Lernstationen, zusätzliche Gruppenräume, Kunst-, Werk- und Förderunterricht werden nun möglich und schaffen die Grundlage für ein weiterhin qualitativ hochwertiges Bildungsangebot auch im Rahmen der Ganztagsschule.“

Für die Grundschule Kirchgellersen, welche ab dem kommenden Schuljahr in den offenen Ganztagsbetrieb startet, konnte die Ausstattung der Mensa gefördert werden. Für die Nutzung aller Grundschulen wurde zudem die Förderung der Beschaffung eines Kleinbusses gewährt, um Ganztagsangebote außerhalb der Schule flexibler wahrnehmen zu können.