Kontakt & Downloads

Pressemitteilungen

Die Samtgemeinde Gellersen trauert um Josef Röttgers

Samtgemeindebürgermeister a.D. Josef RöttgersJosef Röttgers, langjähriger Samtgemeindebürgermeister der Samtgemeinde Gellersen, ist im Alter von 62 Jahren viel zu früh verstorben.

 

Samtgemeindebürgermeister Steffen Gärtner zum Tode von Josef Röttgers:

„Die Menschen in Gellersen kannten und schätzten Josef Röttgers - das galt auch für mich ganz persönlich. Die Nachricht seines Todes habe ich mit großer Traurigkeit aufgenommen. Noch immer bin ich fassungslos und schockiert, wie überraschend ihn der Tod aus unserer Mitte gerissen hat.

Josef Röttgers war beliebt und hat sich um die Samtgemeinde Gellersen verdient gemacht. Über zwölf Jahre hat er ihre Geschicke als hauptamtlicher Bürgermeister erfolgreich geführt - mit viel Herz, Leidenschaft und Hingabe.

Besonders die frühkindliche Bildung und die Schaffung von Krippenplätzen gehörten zu seinen Herzensanliegen. Auch die Einführung der Ganztagsschule in Reppenstedt und den Ausbau des Schulstandortes in Kirchgellersen hat er auf den Weg gebracht. Die Stärkung und der Erhalt der Feuerwehrstandorte waren ihm ebenso wichtig wie die zeitgemäße Ausstattung der Wehren. Der Glasfaserausbau in Gellersen ist untrennbar mit seinem Namen verbunden.

Josef Röttgers ist und bleibt mir persönlich in guter Erinnerung - nicht nur als politischer Weggefährte, sondern vor allem auch als guter Freund.

Seinen Angehörigen spreche ich mein tief empfundenes Beileid aus. Meine Gedanken sind in diesen schweren Stunden und Tagen besonders bei ihnen. Im Namen aller Gellerser Mitbürgerinnen und Mitbürger wünsche ich der Familie viel Kraft und Durchhaltevermögen.

Zu Ehren von Herrn Samtgemeindebürgermeister a.D. Josef Röttgers und als äußeres Zeichen unserer Trauer habe ich für die Zeit vom 12. bis zum 14. Februar 2021 Trauerbeflaggung an den öffentlichen Gebäuden angeordnet.

Um der Familie ihr Mitgefühl auszudrücken, können sich Trauernde in ein Kondolenzbuch der Samtgemeinde Gellersen eintragen. Es wird vom 1. bis zum 12. Februar 2021 im Rathaus in Reppenstedt ausliegen. Anschließend wird das Kondolenzbuch den Angehörigen des Verstorbenen überreicht.“