Kontakt & Downloads

Pressemitteilungen

Öffentliche Auslegung zur 48. Änderung des Flächennutzungsplanes der Samtgemeinde Gellersen

 

Bekanntmachung zur 48. Änderung des Flächennutzungsplanes
Teilfläche 1 „Beerwind, Kirchgellersen“ und 
Teilfläche 2 „Lüneburger Straße, Kirchgellersen“
Öffentliche Auslegung gemäß § 3 (2) BauGB

Der Samtgemeindeausschuss der Samtgemeinde Gellersen hat den Entwurf der 48. Änderung des Flächennutzungsplanes gebilligt und die öffentliche Auslegung gemäß § 3 (2) BauGB beschlossen. Gleichzeitig werden die betroffenen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 (2) BauGB beteiligt.

Ziel der Flächennutzungsplanänderung für Teilfläche 1 ist die Schaffung von neuen Gewerbeflächen, da im Gegenzug in Teilfläche 2 bisher planerisch gesicherte Gewerbeflächen entfallen.  Durch einen Grünzug getrennt wird im Norden der Teilfläche 1 zusätzlich Wohnbebauung ermöglicht.

Teilfläche 2 ist bisher planerisch als Gewerbegebiet festgesetzt. Eine gewerbliche Nutzung  fand hier jedoch nur in sehr geringem Umfang statt, weshalb hier nun eine Fläche für Wohnbebauung entstehen soll.

Die Geltungsbereiche der beiden Änderungsflächen sind in den anliegenden Übersichtsplänen durch eine starke schwarze unterbrochene Linie kenntlich gemacht.

Der Entwurf der 48. Flächennutzungsplanänderung und die dazugehörige Begründung mit Umweltbericht sowie die wesentlichen bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen liegen in der Zeit vom

23.09.2019 bis einschließlich 23.10.2019

im Rathaus der Samtgemeinde Gellersen, Dachtmisser Straße 1, 21391 Reppenstedt, Zimmer 15 zu den Öffnungszeiten

Montag bis Freitag                   8:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag zusätzlich von     14:00 bis 18:00 Uhr

öffentlich zur allgemeinen Einsicht aus. Zusätzlich können die Unterlagen im Internet unter Öffentliche Auslegungen eingesehen werden.

Während der öffentlichen Auslegung können von jedermann Anregungen und Bedenken schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können gem. § 4a (6) BauGB bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben, wenn die Samtgemeinde den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit nicht von Bedeutung ist.

Folgende umweltbezogene Informationsquellen sind verfügbar:

  1. Begründung mit Umweltbericht als Teil der 48. Flächennutzungsplanänderung (Planungsbüro Patt)
  2. Stellungnahme Landkreis Lüneburg vom 15.05.2019
  3. Stellungnahme Industrie- und Handelskammer vom 09.04.2019
  4. Stellungnahme Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege vom 12.04.2019
  5. Stellungnahme Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie vom 16.05.2019
  6. Stellungnahme Kreisverband der Wasser- und Bodenverbände vom 24.04.2019
  7. Stellungnahme Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Lüneburg vom 02.05.2019
  8. Stellungnahme Gasunie vom 23.04.2019
  9. Landschaftsrahmenplan LK Lüneburg (letzter Zugriff: 11.09.2019)
  10. Bodeninformationen (letzter Zugriff: 11.09.2019)

 

Umweltbelang

Umweltbelang / Thema

Nummer der Quelle der umweltbezogenen Information

Mensch/Gesund­heit

  • Auswirkungen durch Schall- u.a. Immissionen
  • Naherholung

(1),(2),(3),(5),(7),(9)

Tiere, Pflanzen, Artenschutz, Wald

  • Biotoptypen
  • Schutzgebiete
  • Kompensation
  • Artenschutz

(1),(2),(6),(9)

Boden, Wasser

  • Bodeneigenschaft, Bodenfunktion,
  • Oberflächenentwässerung und -versickerung

(1),(2),(5),(9),(10)

Luft/Klima

  • Frischluft, Einfluss Mikroklima

(1),(9)

Kultur- und Sach­güter

  • Archäologische Denkmäler,
  • Rohstoffsicherung, Erdfallgefährdung; Erdgasfernleitung

(1),(2),(4),(5),(8)

Landschaftsbild

  • Orts- und Landschaftsbild

(1),(9)